Wölflinge sammeln Spenden für die Aichacher Tafel

„Als Pfadfinder, als Pfadfinderin bin ich höflich und helfe da, wo es notwendig ist.“

Diesem Pfadfindergesetz folgend hat die Wölflingsstufe in den letzten beiden Wochen fleißig Lebensmittelspenden für die Aichacher Tafel gesammelt. In der Gruppenstunde am 29. April haben die Wölflinge die gesammelten Spenden dann persönlich zum Caritashaus gebracht. Dort durften sie die Räumlichkeiten genau unter die Lupe nehmen und ihre vielen Fragen stellen. Wer bekommt eigentlich Lebensmittel von der Tafel? Wann werden die Spenden verteilt? Und warum durften die Wölflinge eigentlich nur haltbare Lebensmittel sammeln?

Schließlich wurden zwei prall gefüllte Spendenkisten überreicht, bevor es dann wieder zurück zum Pfadfindertrum ging.

Dieser Beitrag wurde unter Stamm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.