Stammeswochenende 2019

15.02 – 17.02.219

Auf dem Stammeswochenende ist es plötzlich passiert: Alle Leiter verloren ihr Gedächtnis und wussten nicht mehr, was Pfadfinder sein eigentlich bedeutet. Zum Glück waren die Kinder da, die sich noch erinnern konnten. Mit einer Zeitmaschine reisten sie in die Vergangenheit und halfen dem Gründer Robert Stephenson Smyth Baden Powell die Idee der Jugendorganisation zu entwickeln.

In verschiedenen Aufgaben und Stationen mussten die  Gruppen die richtigen Entscheidungen treffen und sich an Pfadfindermethoden erinnern. Zum Glück war das kein Problem für die Stufen. Am Ende konnte die böse Organisation, die das eingefädelt hatte, aufgehalten werden. Der Samstag endete deswegen mit einer großen Party.

Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf so ein erfolgreiches und schönes Stammeswochenende!

 

Dieser Beitrag wurde unter Stamm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.