Jupfis auf dem Hike

Fleißig und super engagiert waren die Jupfis schon beim vorbereiten des diesjährigen Jupfi-Hikes. Sie überlegten sich selbst, was gepackt werden musste, was fürs Essen alles eingekauft werden musste und wie sie am besten zu ihrem Ziel kommen sollten.

Am Freitag gings dann los, die Rucksäcke geschultert, die Bollerwägen prall gefüllt, auf nach Sankt Georg! Die 7km liefen sich in null komma nix und nach 2,5 Stunden waren die Jupfis an ihrem Ziel angekommen. Schnell noch Kröten und Lokomotiven aufgebaut und dann wurde auch schon Feuer gemacht, damit endlich das Essen gekocht werden konnte, und der Tag am Lagerfeuer ausklingen konnte.

Die Nacht war zwar kalt, aber alle überstanden sie gut. Nur am nächsten Tag musste die Gruppe auf den Bauernhof umziehen, da es nicht mehr zu regnen aufhören wollte. Das trübte die Stimmung jedoch überhaupt nicht. Denn in der neuen Behausung war es warm und trocken. Nach einem gemütlichen Abend und einer erholsamen Nacht ging es dann am Sonntag wieder nach Hause.

Ein echtes Abenteuer für die 10 Kids der Jupfi Stufe!

Dieser Beitrag wurde unter Stamm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.