Rover machen Hike

Die Rover und Leiter der Aichacher Pfadfinder unternahmen in den Ferien einen Hike, eine Pfadfinderwanderung über mehrere Tage, bei der man ohne große Vorplanung ins Blaue marschiert und versucht, mit möglichst wenig Geld für Verpflegung und Unterkunft auszukommen. Die knapp 15 Pfadfinder und Pfadfinderinnen starteten ihre Wanderung in der Nähe von Neuburg a. d. Donau um dann entlang der Friedberger Ach Richtung Süden zu „hiken“.

In ihrem Bollerwagen transportierten sie Zelte und Proviant. Jeden Abend hieß es dann wieder aufs Neue, Suche nach einem Schlafplatz. Doch zum Glück gab es immer wieder hilfsbereite Menschen, Hike 16 2die eine Wiese anboten, auf der die Zelte aufgestellt werden konnten. In Thierhaupten konnte dann sogar ein anderer Pfadfinderstamm ausgemacht werden, der ihnen freundlicherweise Quartier gewährte. Nach vier abwechslungsreichen Tagen mit schwerem Gepäck auf den Schultern erreichten sie schließlich Sand bei Rehling, wo erstmal ein ausgiebiges Bad genommen wurde, bevor sie abgeholt wurden und es wieder Richtung Heimat ging.

Ein herzlicher Dank geht an alle, die die Pfadfinder bei ihrer Reise unterstützt haben, ob mit Proviant, wie Bäcker Bauer, oder mit einem Quartier für die Nacht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Stamm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.